Beiträge

Shiitake Pilze

Shiitake Pilze: Heilende Speisepilze

Shiitake Pilze sind die weltweit bekanntesten Speise- und Heilpilze.
In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) werden sie aufgrund ihrer wertvollen Inhaltsstoffe sehr geschätzt. Die Pilze sind eine hervorragende, vegane Eiweißquelle und schmecken zudem auch köstlich. Warum sie so gesund sin und welche wertvollen Inhaltsstoffe sie enthalten, erfährst du hier.

Weiterlesen

Margit Fensl Ernährungsberatung & Kinesiologie

Fit durch den Winter: Ernährung nach TCM

Im Winter können wir unseren Körper mit täglich warmen Mahlzeiten vor äußerer Kälte schützen, sowie mit der richtigen Ernährung nach TCM fit halten und Energie spenden.  Täglich mehrmals warme Mahlzeiten sind gerade in der kalten Jahreszeit laut TCM ideal. Erwärmend wirkt der Verzehr von Fleisch, Fischen und Krustentieren. Zum Beispiel ist ein gebratener Fisch mit Karotten eine hervorragende Mahlzeit für den Winter. Weiterlesen

Fünf Elemente Ernährung im Herbst

Es ist September und die Außentemperatur liegt bei 30 Grad und trotzdem befinden wir uns schon laut traditionell chinesischer Medizin im Metall – Element, das dem Herbst entspricht. Nach der „Fünf Elemente Ernährung“ tut jetzt gekochtes Obst & Gemüse gut – eine Ernährung mit Karotten, Rettich, Kresse, Birnen, schwarzer Holunder und Weintrauben ist im Herbst ideal, sie harmonisieren. Weiterlesen

Margit Fensl Ernährungsberatung & Kinesiologie

Frühlingskur nach den Fünf Elementen

Jetzt ist wieder Frühlingsputz angesagt – vor allem für den Körper! Denn auch in der traditionell chinesischen Medizin reinigt man seinen Körper in den Frühlingsmonaten. Der Frühling wird hier dem Element Holz zugeordnet.
Im Frühling beginnt die Energie im Körper nach oben zu wandern, vergleichbar den Tulpenzwiebeln, die ihre Kraft im Winter speichern und bei den ersten Sonnenstrahlen zu sprießen und zu blühen beginnen. Die Lebensenergie, das Qi, fließt wieder stärker, es will sich frei entfalten.

Weiterlesen

Margit Fensl Ernährungsberatung & Kinesiologie

Energie schöpfen mit Kraftsuppen

Die klassischen Kraftsuppen stammen aus Asien. Dort ist es üblich, Suppen lange zu kochen. Ständig steht in China ein Topf auf dem Herd, in dem Gemüse- und Fleischreste ausgekocht werden. Die chinesische Heilkunde beschreibt das lange Köcheln der Zutaten einer Kraftsuppe als eine „Transformation der Zutaten in Energie, die dem Körper über das Essen der Kraftsuppe zugeführt werden kann“.

Weiterlesen